« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 05.09.2022

Versorgungssicherheit mit Energie

Versorgungssicherheit mit Energie
Hiervon ist auch die Kreisverwaltung betroffen, sowohl als Verbraucher, jedoch auch in ihrer Vorbildfunktion. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat am 23. Juni 2022 die Alarmstufe des Notfallplans für Gas in Deutschland ausgerufen. Die Gefahr besteht, dass die Gasspeicher in Deutschland nicht ausreichend gefüllt werden, um die Versorgung von Unternehmen, privaten Verbrauchern und der öffentlichen Hand sicherzustellen. Die Wirtschaft, private Verbraucher, sowie die öffentliche Hand müssen sich daher auf deutlich steigende Preise für Strom und Wärme einstellen.
Ein bewusster Umgang mit den Ressourcen ist hierbei unabdingbar. Daher hat der Hochtaunuskreis einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, mit dem kurzfristig eine deutliche Reduzierung des Wärme- und Stromverbrauchs in seinen Liegenschaften erreicht werden soll.
 
Ein besonders wichtiges Ziel ist die Aufrechterhaltung der Patientenversorgung in den Krankenhäusern. Ebenfalls sollen die Schulen und insbesondere unsere Turn- und Sporthallen geöffnet bleiben.
Deswegen streben wir die Umsetzung der Empfehlungen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) an. So werden die Raumtemperaturen in unseren Turn- und Sporthallen um 2 Grad im Vergleich zur vorherigen Heizperiode abgesenkt.
Außerdem wird bis auf weiteres das Warmwasser zum Duschen in den Sporthallen abgestellt.  Gleichzeitig soll durch ein sachgemäßes und regelmäßiges Leitungsspülen die Gefahr der Legionellenbildung minimiert werden.
 
Sie können uns darüber hinaus unterstützen, indem Sie alle Ihre aktiven Vereinsmitglieder zum Energieeinsparen sensibilisieren. Dem Vereinsvorstand und den Sportübungsleiter*innen fällt in diesem Zusammenhang die besondere Verantwortung zu, gemeinsam mit den Schulhausmeister*innen den Energieverbrauch durch Kontrollen, Hinweise und Gegensteuerung deutlich zu reduzieren.
Wenn Sie oder Ihre Mitglieder selbst Vorschläge zu Energieeinsparungsmöglichkeiten haben, lassen Sie es uns wissen. Wir sind für jeden konstruktiven Beitrag und Hinweis dankbar. Schon kleine Schritte, z.B. das Abschalten der Beleuchtung in den Umkleiden während des Trainings- bzw. des Veranstaltungsbetriebes wird dazu beitragen, den Stromverbrauch zu reduzieren.

 
Wir danken schon jetzt für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
 
  Pia Wythe
 
_____________________________________________________________
Hochtaunuskreis – Der Kreisausschuss
Gebäudebewirtschaftung, Immobilienmanagement und Sport
Ludwig-Erhard-Anlage 1-5
61352 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: 06172 999 - 2130
Telefax: 06172 999 - 762130
pia.wythe@hochtaunuskreis.de
 
 
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed