Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Sehr geehrte Damen und Herren,

INHALTE DES NEWSLETTERS

 

Datenschutz - Grundverordnung

Datenschutz

Sehr geehrte Newsletter-Abonnenten,
Liebe Vereinsvorstände,
 
vielen Dank für Ihr bisheriges Interesse an unserem Newsletter.

Der Sportkreis Hochtaunus e.V. informiert Sie, dass sich veränderte Anforderungen durch die DSGVO mit Wirkung vom 25. Mai 2018 ergeben haben.
 
Die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) über die Behandlung personenbezogener Daten müssen ab dem 25. Mai 2018 eingehalten werden. Bestimmt sind Sie bereits von mehreren Seiten darauf aufmerksam gemacht worden.
 
Aufgrund früherer Kontakte befinden sich personenbezogene Daten, wie z.B. Ihre E-Mail-Adresse in unserer Datenbank, für die Sie uns die Erlaubnis erteilt hatten, Ihnen unseren Newsletters zu senden.
 
Gerne möchten wir Ihre Kontaktdaten auch weiterhin hierzu nutzen, um Sie auch zukünftig mit Informationen und über wichtige Veränderungen bzw. Neuerungen zu informieren.

Falls Sie mit der weiteren Nutzung Ihrer Daten durch den
Sportkreis Hochtaunus e.V. einverstanden sind, brauchen Sie nichts zu tun.

 
Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, können Sie jederzeit direkt per Mailantwort widersprechen. Anschließend werden Ihre Daten aus der Datenbank gelöscht.
 
Natürlich können Sie auch später noch jederzeit postalisch oder per E-Mail der Nutzung Ihrer Daten ohne Angabe von Gründen widersprechen.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie auf unserer Homepage.
 
Mit sportlichen Grüßen

Ihre Service-Stelle Sport
 
 

Sportjugend unterst├╝tzt Kooperationen zwischen Sportvereinen und Kitas

Fördermittel beantragen.
Mit der Initiative „Mehr Bewegung in den Kindergarten“ unterstützt die Sportjugend Hessen die Kooperation zwischen Sportvereinen und Kitas.
Um Bewegungsmangel, ungünstigem Ernährungsverhalten und sich stark verändernden Lebensumständen bei Kindern im Vorschulalter wirkungsvoll begegnen zu können, setzt die Sportjugend Hessen auf die Bewegungskompetenz der Vereine. Mit der Initiative „Mehr Bewegung in den Kindergarten“ unterstützt sie die Kooperation zwischen Sportvereinen und Kitas.

Zentraler Bestandteil der Initiative ist eine Zuschuss zum Übungsleiter/innen-Honorar von bis zu 1.200 €, verteilt auf drei Jahre. Voraussetzung ist, dass eine Kita noch nicht an diesem Programm teilgenommen hat. Daneben finden Beratungen der Kooperationspartner statt und vergünstigte Fortbildungen.

Von der Zusammenarbeit profitieren beide Partner: die Einrichtungen erhalten ein verbessertes Bewegungsangebot unter kompetenter Anleitung, die Vereine stellen ihre Kompetenz in diesem Bereich dar, können ihr Angebot ausweiten und neue Zielgruppen gewinnen.

Für das Kindergartenjahr 2018/2019 sind noch nicht alle Fördermittel abgerufen. Der Antragsschluss wurde deshalb auf den 31. Juli verlegt.

Beratung und Information: Klaus Lehn, Tel 0 61 51 – 60 62 398, KLehn@sportjugend-hessen.de.
 

Bericht Sportabzeichen Schul- und Familienwettbewerb 2017

Dass die Beteiligung am Sportabzeichen an Attraktivität nicht abgenommen hat, beweisen die Abnahmezahlen in Hessen und im Hochtaunuskreis.

Vom lsbh in Frankfurt erhielt ich die Zahlen für Hessen mit insgesamt
62.870 Sportabzeichenabnahmen.
Auf die Vereine entfielen davon 24.980 Prüfungen und auf die Schulen 37.890 Abnahmen. Wenn man die Doppelerfassung von Kandidaten vom Verein und der Schule bereinigt, kommt man in Hessen auf 61.360 Sportabzeichen-abnahmen.
 
Im Hochtaunuskreis sieht es für 2017 folgendermaßen aus:
19 Vereine plus Feuerwehr, Zoll, Polizei und Bundeswehr meldeten insgesamt 1106 Prüfungskadidaten (Jgd. 616; Erw. 490)
16 Schulen nahmen 2017 am Schulwettbewerb teil und konnten mit sehr guten 2351 Sportabzeichenprüfungen das Gesamtergebnis von 2016 fast erreichen
(-5) (Jgd. 2.301; Erw. 50).
 
Der Sportkreis Hochtaunus bedankt sich recht herzlich bei allen beteiligten
Sportabzeichenprüfer/innen, von denen heute auch einige anwesend sind, für ihren Einsatz und ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen.
Ich möchte aber auch die Lehrkörper und Schulsportbeauftragten der Schulen nicht vergessen meinen Dank auszusprechen, die durch die zusätzliche Abnahme der Sportabzeichenbedingungen jede Menge Mehrarbeit auf sich genommen haben.
 
Die spezielle Verantwortung für den Schulsport und für das Deutsche Sportabzeichen liegt in der Verantwortung von Herrn Andreas Klein von der PRS in Friedrichsdorf, mit dem ich sehr gut und sehr eng zusammen arbeite.
 
Wenn ich schon bei  Dankesworte bin, möchte ich es nicht versäumen zwei Firmen zu erwähnen, ohne die es den Schulwettbewerb nicht geben würde.
Zu Einem ist es die Taunus Sparkasse zum Anderen die SÜWAG AG die mit Spenden diesen Wettbewerb unterstützen und es ermöglichen, dass wir heute diese Auszeichnung durchführen können.
Frau Hessberger von der TSpK, Filialleiterin in Bad Homburg und Herrn Dr. Reinking von der SÜWAG/Syna AG Bad Homburg, werden auch gerne anschließend die Urkunden und Schecks an die Vertreter der Schulen aushändigen.
 
Gewinnern des Familienwettbewerbes 2017
99 Familien mit 281 Personen haben sich an diesem Familienwettbewerb beteiligt.16 Familien wurden als Gewinner des Wettbewerbes ausgewählt
und die Preise wurden vom Sportkreis Hochtaunus gestiftet.
Voraussetzung für die Teilnahme am Familienwettbewerb ist, dass die Familie mindestens aus zwei Generationen bestehen muss und alle gemeldeten Familien erhalten eine Familien-Urkunde.
Die Ehrung wurde von Herrn Norbert Möller, Sportkreisvorsitzender, vorgenommen.
 
Die Gewinner des Familienwettbewerbes sind:
Verein und
Stützpunktleiter
Familie Pers.
     
SGK Bad Homburg
(Andreas und Ulrike Debus)
Kaucher 3
     
Bad Homburg
Ober-Eschbach

(Ingrid Lauth)
Hoffmann/Scholtis-Hoffmann 2
     
Sportabzeichenteam
Friedrichsdorf

(Jörg Szameit)
Christophel
-----------------------------------------
Dörnfeld
2
-------------------
2
     
Spvgg Hattstein
(Ruth und Volker Sprenger)
Hall 3
     
TSG Niederreifenberg
(Cornelia und Karl Breitung)
Brunner/Körner
Klettke
Krämer/Miess
3
2
2
     
TSG Oberursel
(Reinhold Kamper)
Liepach
-----------------------------------------
Mohr
2
-------------------
2
     
Oberursel
TV Bommersheim

(Matthias Brinkmann)
Hirschfeld
-----------------------------------------
Schmitt
3
-------------------
3
     
Oberursel
TV Weißkirchen

(Jürgen Linker/Christian Zerth)
Hauswald/Probst/Zerth
-----------------------------------------
Schreier/Rochau
5
-------------------
2
     
TV Schloßborn
(Gerhard Wohlfahrt/Annette Graf)
Grauer
-----------------------------------------
Kunz
2
-------------------
2
 
Der Sportabzeichen-Familien-Wettbewerb wird auch in diesem Jahr angeboten und wir würden uns sehr freuen, wenn wiederum  zahlreiche Familien unterschiedlicher Generationen dieses Angebot für Jung und Alt zur gemeinsamen sportlicher Aktivität annehmen würden. Meldungen nehmen die Prüfer/innen und die Stützpunktleiter der Vereine, welche die Abnahme für das Deutsche Sportabzeichen anbieten, entgegen
Gewinner des Schulwettbewerbes 2017
Um neben dem normalen Sportunterricht weitere sportliche Bewegung anzubieten ist es unser Ziel, möglichst viele Schüler/innen und Jugendlichen sowie deren Lehrkräfte für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens zu motivieren.
Dass wir damit auf einem guten Weg sind zeigt, dass 16 Schulen mit 2.351 abgelegten Prüfungen bei der Abnahme des Deutschen Sportabzeichen beteiligt waren.
Die weiterführenden Schulen wurden in Gruppen mit und ohne Oberstufe eingeteilt. Auch bei den Grundschulen haben wir zwei Unterteilungen.
1. Grundschulen bis 250 Schülern; 2. Grundschulen über 250 Schülern
Für die Platzierungen innerhalb der Gruppen wurde der prozentuale Anteil der Abnahmen gegenüber den Gesamtschülern der Schulen berücksichtigt.
Die Ehrung wurde von Frau Hessberger Taunus Sparkasse und Herrn Dr. Reinking, SÜWAG, vorgenommen.
 
 
 
Gewinner im Schulwettbewerb 2017 Schulamt Hochtaunus sind:
  Weiterführende Schulen
mit Oberstufe
Abn. % Anteil
der Gesamt-schüler
1. Gymnasium Oberursel 457 30
2. Philipp-Reis-Schule Friedrichsdorf 400 22
3. Hochtaunusschule Oberursel 77 5
       
  Weiterführende Schulen
ohne Oberstufe
   
1. Maria Ward Schule Bad Homburg 322 65
2. accadis International School
Bad Homburg
35 32
3. Gesamtschule am Gluckenstein
Bad Homburg
198 23
       
  Grundschulen
mit mehr als 250 Schülern/innen
   
1. Friedrich-Ebert-Schule Bad Homburg 267 77
2. Grundschule Köppern 75 30
3. Ketteler-Francke-Schule Bad Homburg 27 7
       
  Grundschulen
mit weniger als 250 Schülern/innen
   
1. Dornbachschule Oberstedten 184 87
2. Grundschule Mammolshain 69 79
3. Jürgen-Schumann-Schule Schmitten 109 63
4. Grundschule am Eichwäldchen
Oberursel
114 60
5. Grundschule Weißkirchen 11 5
6. Grundschule Schöne Aussicht
Oberhöchstadt
5 2
       
a.K. Adolf-Reichwein-Schule, Neu-Anspach 1 -
  Gesamt: 2351  
  


Herzlichen Glückwunsch allen beteiligten Schulen und vielen Dank an die Lehrerinnen und Lehrer für ihren Einsatz. Begeistern Sie nicht nur weiterhin ihre Schüler für das Deutsche Sportabzeichen sondern machen sie Werbung bei ihren Kollegen und Kolleginnen der Schulen, die beim Sportabzeichen-Schulwettbewerb nicht dabei waren. Wir freuen uns auf viele abgelegte Sportabzeichen im Jahr 2018.
 
Vielen Dank den Jugendlichen sowie deren Verantwortlichen der Gesamtschule am Gluckenstein für die tollen Tanz-Aufführungen und Mitgestaltung dieser Veranstaltung.

Bericht: Peter Kohl, Referent Sportabzeichen

 

Sportkreis Hochtaunus e.V.
Marxstraße 20 - 61440 Oberursel (Taunus)
Tel.: 06171 923215

Facebook

E-Mail: info@sk-ht.de

Verantwortlicher 1. Vorsitzender: Herr Norbert Möller

Eingetragen beim Registergericht Bad Homburg - Registernummer 1854

Öffnungszeiten Service-Stelle Sport:
Montag 08:00 - 12:30 und 13:00 - 16:30 Uhr
Dienstag geschlossen
Mittwoch 14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 12:30 und 13:00 - 16:30 Uhr
Freitag geschlossen
   

Diese Nachricht wurde an folgende E-Mail Adresse ausgeliefert:
Falls Sie die Newsletter abbestellen möchten, können Sie sich hier austragen.