« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 07.03.2022

Aktuelle Corona-Schutzverordnungen in den Sporthallen des Hochtaunuskreises

Aktuelle Corona-Schutzverordnungen in den Sporthallen des Hochtaunuskreises

 
So ist der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen vollumfänglich erlaubt. Auch der Betrieb der Vereins- und Versammlungsstätten ist möglich. Die Regelungen beinhalten weiterhin eine Unterscheidung zwischen Sport im Freien und Sport in gedeckten Anlagen. Im öffentlichen Raum gelten für geimpfte und genesene Personen keine Kontaktbeschränkungen mehr. Regionale Schutzmaßnahmen entfallen. Die aktuelle Verordnung tritt am 4. März 2022 in Kraft. Sie tritt aktuell mit Ablauf des 19. März 2022 außer Kraft.
 
In Sportstätten ist die Sportausübung zulässig, wenn ein sportartspezifisches Abstands- und Hygienekonzept nach § 5 der Verordnung vorliegt. Bei der Sportausübung muss keine Maske getragen werden. Es findet eine Unterscheidung zwischen gedeckten Sportstätten und Sportstätten im Freien statt.  In gedeckten Sportstätten gilt die 3G-Regel. Im Freien gilt dies nicht, hier ist das Sportreiben vollumfänglich für alle Personen unabhängig vom Impfstatus erlaubt.
Zuschauer in gedeckten Sportanlagen
In gedeckten Sportanlagen sind zunächst 500 Zuschauer zulässig. Übersteigt die Kapazität der Sportanlage 500 Zuschauer, werden von der Gesamtzuschauerkapazität der Sportanlage die zulässigen 500 Zuschauer abgezogen. Von der so ermittelten Zuschauerzahl dürfen 60 Prozent zusätzlich zu den generell erlaubten 500 Zuschauer eingelassen werden.
 
Falls Sie noch weitere Details für den Sportbetrieb unter den derzeitigen Bedingungen wissen möchten, empfehlen wir einen Blick auf die Seite des Landessportbundes Hessen:
https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/faq/
 
 
Facebook Account RSS News Feed